27.12.2013
Kategorie: Linden

DIE LINDEN - Herbst in der Eisenbahnstrasse - EIN FILM


Ein Film zur Erinnerung an die Lindenallee in der Eisenbahnstraße in Werder (Havel), gefällt im Herbst 2012

Der Film ist darüberhinaus bei Youtube zu finden:
http://www.youtube.com/watch?v=M7It0ka0J5g&feature=youtu.be

 

 

Aus dem Filmtext:

"Diese Lindenallee war bis zum Herbst 2012 ein wesentlicher Teil des Stadtbildes von Werder an der Havel. Die meisten Lindenbäume wurden vor über 100 Jahren in der Eisenbahnstraße, der damaligen Phöbener Chaussee, gepflanzt. Jahrzehntelang hatten sie der Schädigung ihrer Wurzeln durch das Versiegeln von Fußwegen und Fahrbahn mit Beton widerstanden.

Doch im Herbst 2012 fielen diese alten Linden - mehr als 50 Stück - den Straßenbauarbeiten in der Eisenbahnstraße zum Opfer. Dieser Film soll an die bis dahin zu großen Teilen erhaltene historische Chaussee erinnern.

Werder mit seiner historischen Innenstadt liegt im Land Brandenburg, direkt an der Havel - und vor den Toren Potsdams. Wie in keinem anderen Bundesland prägen Baumalleen das Erscheinungsbild dieser Landschaft. Wie in keiner anderen Stadt prägt der Obstanbau die Region um Werder. Alleen, Straßen, Wege, Gärten und Parks sind in dieser Kulturlandschaft relevante Gestaltungselemente. Während letztere bis heute mit großem Aufwand gehegt und gepflegt werden, wird vielen Alleen diese Bedeutung nicht beigemessen.

Werden Neuanpflanzungen vorgenommen, dann lediglich als spärliches „Begleitgrün“ zwischen Einfahrten und Parkbuchten, das sich straßenbaulichen Bedürfnissen unterzuordnen hat. Und das ausgerechnet nun auch in der „Blütenstadt“ Werder, der Stadt, deren Politiker so stolz sind auf ihr jährliches Baumblütenfest, dem zweitgrößten Volksfest Deutschlands.

Im Sommer 2012 haben Anwohner und Besucher gemeinsam gegen die Abholzung der alten Bäume in der Eisenbahnstraße protestiert und sich um jede einzelne Linde bemüht. Vergebens.

Doch weil der Erhalt der Linden angeblich mit einem finanziellen Mehraufwand und mit Sicherheit mit sensibleren Bauarbeiten verbunden gewesen wäre, wurden die Jahrhunderte alten Bäume im November 2012 innerhalb weniger Tage ohne Vorankündigung gefällt. 

Am Ende werden neue Linden in der Eisenbahnstraße stehen - wo es die Straßenplanung ab und zu zulässt. Eine Stadtplanung, in der kein Platz ist für historische Zusammenhänge und unbezahlbare Dinge, wie das Gefühl einer Verbundenheit mit seiner Heimat. 

Mit den Wurzeln der alten Linden ist auch ein Teil unser eigenen Wurzeln verschwunden.  Wurzeln, die wir in Werder geschlagen haben, weil wir uns wohl fühlten in dieser alten Allee."


December - 2017
M T W T F S S
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

"Die Linden der anderen
in der Straße der anderen"

 Im Blog von Cornelia Thömmes finden Sie viele Hintergrundinformationen.
Vielen Dank für die Zusammenstellung der Infos!!!

www.die-linden-der-anderen.de

© 2012-2014 Carmen Diening 09.10.2013